unser „Feierabend-Revier“ ist in erster Linie die Oberelbe und ein Teil der Norderelbe östlich Hamburgs.

Östlich der Autobahnbrücken A1 bis nach Geesthacht genug Platz für einen Feierabendtörn ohne Brücken…
viel Natur um uns herum….

Das klare, weil Tidenunabhängige Gewässer Dove Elbe oberhalb der Tatenberger Schleuse erreichen wir in Verdrängerfahrt  schon nach ca 1,25 Stunden, egal ob auflaufendes oder ablaufendes Wasser. Für die Schleuse muss der Mast natürlich gelegt werden…

Nach ca 1,5 h kann man in Verdrängerfahrt die Schleuse in Tiefstack erreichen, und damit durch die klare Bille bis ins Herz Hamburgs zum Berliner Tor fahren.

Als Nachmittagsausflug lohnt auch: Reiherstieg und durch die Ernst-August-Schleuse in die Wilhelmsburger Dove Elbe bis zum Gemeindehaus Wilhelmsburg…

ausreichend Platz…
er ist nicht „Fishermans Friend“

Gut zu erreichende Ziele für das Wochenende:

„direkt vor der Tür“: Hafen Oortkaten nebst Badesee hinter dem Deich,

weiter Elbaufwärts: Stöckte Stadthafen  und BCO, Drage Hafen, Stove Hafen, Ankern in Geesthacht unterhalb des Wehrs,

 

 

 

durch die Norderelbe: in die Dove Elbe zum Ankern oder auch Liegemöglichkeit in mehreren netten Marinas,

Elbabwärts: Harburg Hafen, Hamburg City Sportboothafen, Wedel Sportboothafen, Buxtehude Stadthafen mitten in der Altstadt (nur MoBo wg Tiefgang),

und, und, und…

an der Bunthausspitze teilen sich Norder- und Süderelbe, rechts im Bild der winzige, niedliche Leuchtturm, der früher hier den Verkehr regelte…